Vereine

TOTENGILDE BREKENDORF VON 1896

Kategorie:
Allgemein
Anschrift:
Dorfstraße 23
24811   Brekendorf
Kontakt:
Herr Gerhard Guthardt
Telefon:
04336-3722

Beschreibung

Auf eine lange Tradition können Gilden in unserer Gemeinde zurückblicken. Im Brekendorfer Gildebuch findet man die Statuten der Breckendorfer Brand - und Schützengilde, die im Jahre 1787 gegründet wurde. 1896 wurde der Sterbeverein Brekendorf gegründet, der 1950 in Totengilde umbenannt wurde. Die vorhandenen Unterlagen erlauben einen fast lückenlosen Nachweis der Gildetradition im Dorf für 223 Jahren.

Die Totengilde Brekendorf von 1896 ist eine Solidargemeinschaft. Die Statuten besagen, dass im Todesfall eines Gildemitgliedes von den anderen Mitgliedern ein Sterbegeld in Höhe von 2,30 Euro zu zahlen ist, eigentliche Beiträge gibt es nicht. Alle Mitglieder der Gilde werden per Umlage zur sogenannten Zeche herangezogen. Diese Zeche ist der Anteil jedes Mitgliedes an den Kosten für das Fest (wie z.B. Preise für die Wettkämpfe und die Musik). Für das Geld wird allerdings eine Menge geboten.

Am Tag vor Karfreitag findet alljährlich die Jahreshauptversammlung der Gilde in Brekendorf statt. Dort werden neben Wahlen auch die Vorbereitungen des Gildefestes besprochen. Ein weiterer Tagesordnungspunkt behandelt die Aufnahme neuer Gildemitglieder.

Das Gildefest beginnt mit dem Kranzbinden am Freitagabend, der Gildebaum wird aufgestellt und der Gildeplatz geschmückt. Eine kleine Feier in der Waldhütte beendet den ersten Tag. Am nächsten Tag, dem eigentlichen Festtag, welches (fast) immer am ersten Sonnabend im Juni stattfindet, versammeln sich die Mitglieder 8 Uhr am Gildelokal (Waldhütte). Auch zu diesem Zeitpunkt können neue Mitglieder aufgenommen werden. Es startet der Umzug durch den Ort mit dem Ziel das Königspaar des vergangenen Jahres mit Musik abzuholen. Es folgen die Wettbewerbe auf dem Festgelände am TimeTunnel. Für die Damen findet ein Wettkampf im Fischstechen und für die Herren ein Kleinkaliberschießen statt, ergänzt werden die Bewerbe mit einer Würfelrunde. Vor der Preisverteilung werden dann die neuen Majestäten gekürt. Dazu scheint den ganzen Morgen die Sonne und es wird Unterhaltungsmusik geboten und die Kleinen erhalten Süßigkeiten.
Um 18 Uhr versammeln sich dann die Mitglieder erneut am Gildelokal, wobei die Männer per Zuruf im Lokal ihre Anwesenheit anzeigen müssen. Ansonsten kostet es 1 Euro Strafgeld. Mit dem Feuerwehrorchester Borgstedt wird dann das neue Königspaar abgeholt. Nach dem gemeinsamen Essen und wenigen Protokollarien beginnt das Tanzvergnügen in der Waldhütte.
Am Freitag nach dem Gildefest ist dann neben dem Abbau ein gemütliches Beisammensein.

Die Gilde hat zurzeit etwa 230 Mitglieder und nimmt gern neue Mitglieder auf. Das Fest zur schönsten Zeit des Jahres bietet die Möglichkeit ein paar nette Stunden im Kreise der freundlichen Brekendorfer Nachbarn zu verbringen.


Ältermann der Totengilde
Bernd Nehls
Tel. 04336-3948

Ingrid Staack
Stellv. Älterfrau
Tel.04336-3622

Gerhard Guthardt
Schriftführer
Tel. 04336.3722

Kassenwartin
Inge Voigt
Tel. 04336-3959
E-Mail: Voigt-Brekendorf(at)t-online.de

  
Nach oben